Benutzungsregeln

Der Platz kann grundsätzlich immer von allen Mitgliedern benutzt werden. Wenn eine Benutzung durch eine geschlossene Gruppe gewünscht wird, so ist im Anlassfall die Zustimmung der Mitglieder über die mailingliste des Vereins sicherzustellen. Nutzungskonflikte sind anlassbezogen unter den Mitgliedern zu regeln.

Die Nutzung des Family Beach – Abenteuerspielplatzes erfordert über eine normale Spielplatzbenutzung hinausgehende Verantwortlichkeiten:

  • Da auf dem Spielplatz erweiterte Möglichkeiten geboten werden, ist aber auch die Verletzungsmöglichkeit größer als auf normierten Spielplätzen. Der Family Beach ist daher mit hoher Sorgfalt zu benützen und  bei der Benützung durch Kinder ist die Aufsicht und stete Anwesenheit von Erwachsenen erforderlich.
  • Eltern entscheiden, ob sie ihren Kindern die Benützung der Einrichtungen zutrauen. Die großen Geräte sind für eine selbständige Benutzung von Kindern unter 6 Jahren ungeeignet.
  • Die Höhenverstellung der großen Schaukeln darf nur von Erwachsenen bedient werden.
  • Das Eingangstor zum Family Beach ist auch bei Anwesenheit am Platz geschlossen zu halten. Beim Verlassen des Spielplatzes muss das Schloss zweifach versperrt werden. Die grüne Materialhütte ist stets versperrt zu halten.
  • Am Family Beach gibt es kein Trinkwasser, sondern nur Nutzwasser zum Giessen der  Pflanzen und Besprühen der Ballspielanlagen. Die Wasserzufuhr ist über den Hahn in der Materialhütte zu regeln.
  • Auf den Beach dürfen keine Tiere mitgenommen werden.
  • Aus Rücksicht auf die BewohnerInnen der angrenzenden Wohnungen sollte ab 20:00 Uhr die Lärmentwicklung deutlich reduziert und ab 22:00 Uhr auf leise Gesprächslautstärke beschränkt werden.
  • Die Benutzung der Feuerstelle ist nur unter ständiger Aufsicht von (eingeschulten) Erwachsenen erlaubt. Die Einflüsse auf die Nachbarschaft sind gering zu halten.
  • Aktuelle Aushänge (zeitweilige Benützungssperre etc.) sind unbedingt zu beachten.

Das Mitglied haftet für sich, seine Familienmitglieder und die von ihnen eingelassenen Personen (Gäste) sowie für die mitgebrachten Gegenstände.

Die Spielgeräte wurden von Fachleuten geplant und errichtet und werden regelmäßig geprüft.

  • Darüber hinaus sind das Mitglied bzw. dessen Erziehungsberechtigte sowie deren Gäste verpflichtet, die Geräte vor der Benutzung auf offensichtlich erkennbare Mängel zu überprüfen.
  • Schäden müssen unverzüglich gemeldet werden.
  • Jedes Mitglied ist verantwortlich den Zustand des Platzes so gut als möglich zu erhalten.
  • Der Platz ist immer aufgeräumt und ordentlich zu hinterlassen.
  • Der Sand am Volleyballplatz darf nicht verunreinigt oder mit anderem Sand vermischt werden.
  • Die Pflanzen sind ausreichend zu bewässern und die Plätze müssen durch Jäten unkrautfrei gehalten werden.

Zu den Kostenbeiträgen geht es hier

zurück